Unser liebstes Kürbis-Rezept für gemütliche Herbsttage: Ingwer-Kürbis-Suppe mit Zitronengras und Kokosmilch

  23. Oktober 2018, Max-Raphael Feibel
Image

Wenn sich die Bäume bunt färben und die Temperaturen nachts dem Nullpunkt annähern bedeutet das: es wird Herbst! Wir lieben diese Jahreszeit, denn in unserer Region hat sie einen ganz besonderen Charme: tagsüber klettert das Thermometer gerne nochmal auf 20 Grad oder mehr, sodass wir draußen sitzen können. Außerdem ist der Odenwald oder auch die Pfalz im Herbst besonders schön und es gibt ganz viele Leckereien zu entdecken – von neuem Wein über Kastanien bis zum Kürbis.

Um den Kürbis dreht sich daher auch unser heutiges Rezept, denn er ist nicht nur sehr gesund und liefert wichtige Vitamine, sondern ist auch noch kalorienarm, vielseitig verwendbar und gleichzeitig superlecker! Wir stellen euch heute unser persönliches Lieblingskürbisrezept vor, das sich prima für gemütliche Herbstabende eignet: die Ingwer-Kürbis-Suppe mit Zitronengras und Kokosmilch.

Diese Suppe ist perfekt, um den Körper auf den Winter vorzubereiten und das Immunsystem zu stärken. Der Ingwer ist ein echtes Superfood. Die Suppe ist anregend für Körper und Geist. Ingwer fördert zudem die Verdauung und wirkt gegen Übelkeit, Husten und Erkältungen. Die Kokosmilch verleiht der Suppe einen cremigen Geschmack und das Zitronengras wirkt antibakteriell, entzündungshemmend und lindert Magenbeschwerden.



Ingwer-Kürbis-Suppe mit Zitronengras und Kokosnuss


Image

Rezept für vier Portionen:

  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 kg Winterkürbis mit orangenem Fleisch, geschält, entkernt und zuerst in schmale Spalten, dann in Stücke geschnitten (am besten sucht ihr nach einem Kürbis, der schwer ist und eine dicke, harte Schale hat, die nicht beschädigt ist, am besten eignet sich ein Moschuskürbis, jeder andere Kürbis passt jedoch auch)
  • 1 Kartoffel, geviertelt und in feine Scheiben geschnitten
  • 1 mittelgroße Stange Lauch, in feine Ringe geschnitten
  • 1 Zitronengrasstängel, fein zerkleinert
  • 4 Knoblauchzehen, zerdrückt
  • 2 EL frisch geriebener Ingwer
  • 125 ml Kokosnussmilch
  • 1,5 L Gemüsebrühe oder Wasser
  • Zitronen- oder Limettensaft nach Belieben
  • Salz & Schwarzer Pfeffer
Zubereitung:

  • Das Öl in einem großen Topf erhitzen
  • Kürbis, Kartoffeln, Lauch, Knoblauch, Zitronengras und Ingwer hineingeben und unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze 10 min. garen, bis das Gemüse weich ist
  • Wenn das Gemüse weich ist, die Kokosnussmilch dazugeben und einrühren
  • Die Brühe dazu gießen und zum Kochen bringen
  • Die Hitze verringern und den Topfdeckel schräg auflegen
  • Die Suppe 30 min. köcheln lassen, bis die Kartoffeln weich sind
  • Mit Zitronen- oder Limettensaft sowie Salz und Pfeffer abschmecken
  • In vorgewärmte Suppentasse oder -teller geben und heiß servieren
Über den Autor
Tim Schmidt

Tim Schmidt

Tim Schmidt arbeitet als freier Redakteur für die Odenwald Quelle. Er ist besonders im Mannheimer Raum für seinen Stadtblog MaWayOfLife bekannt.