Rezept: Winterliche Weihnachtstarte mit Himbeermarmelade

   08. Dezember 2018, Max-Raphael Feibel

Image
„In der Weihnachtsbäckerei…“ – wer kennt das Lied nicht, das Groß und Klein jedes Jahr wieder in der Vorweihnachtszeit singen? Wenn es draußen kalt wird, macht es umso mehr Spaß, sich mit seinen Liebsten nach drinnen zu verziehen und gemeinsam zu kochen oder zu backen. Auch im Winter gibt es viele tolle Zutaten wie Nelken und Zimt, die unsere Rezepte verfeinern.

Neben Weihnachtsplätzchen macht es auch besonders viel Spaß, mal wieder einen leckeren Kuchen zu backen. Wir haben ein tolles Rezept entdeckt, das nicht nur optisch toll aussieht, sondern auch geschmacklich überzeugt. Die Weihnachtstarte mit Himbeerkonfitüre ist verwandt mit der Linzertorte, lässt sich aber wesentlich einfacher zubereiten und trägt ein Sternenkleid. Die Tarte kann auch in Stücke geschnitten werden und als Plätzchen-Ersatz dienen.

Tipp: Die Tarte schmeckt noch besser, wenn sie einen Tag vor dem Verzehr gebacken wird!


Image
Image

Zutaten:

Für den Teig:

  • 3 Gewürznelken oder 1 Messerspitze Nelkenpulver
  • 1 Vanilleschote
  • 30g Ingwer
  • 100g Mehl
  • 100g Zucker
  • 210 g gemahlene ungeschälte Mandeln
  • abgeriebene Schale von 1/4 Bio-Zitrone
  • 3 Messerspitzen Zimtpulver
  • 2 Eigelb
  • 210g kalte Butter

Für die Füllung und Deko:

  • 200g Himbeermarmelade
  • 1 Eiweiß zum Bestreichen
  • Butter und Mehl für die Form
  • Mehl und Zucker für die Arbeitsfläche
  • Ausstecher in Sternform

Image
Image

Zubereitung:

  • Den Backofen auf 170°C vorheizen, am besten eignet sich Umluft
  • Die Form mit Butter einfetten und mit Mehl aufstäuben
  • Die Nelken fein reiben und durchsieben oder Nelkenpulver verwenden
  • Die Vanilleschote längs halbieren und das Mark herauskratzen
  • Den Ingwer schälen und fein reiben
  • Das Mehl sieben, mit Zucker, Mandeln, Zitronenschale, Vanillemark, Ingwer und Gewürzen mischen und auf der Arbeitsfläche häufen
  • In die Mitte eine Mulde drücken und die Eigelbe hineingeben
  • Die kalte Butter in Flöckchen schneiden, rundherum um das Mehl legen und damit schnell verkneten
  • Den Teig zu einer Platte formen, ein Viertel des Teigs in Frischhaltefolie wickeln und bis zur Verwendung kühlen
  • Den restlichen Teig 10 bis 18mm dick auf wenig Mehl zu einem Kreis ausrollen, damit die Form auslegen und einen Rand formen
  • Den Tarteboden mit der Marmelade gleichmäßig bestreichen
  • Den gekühlten Teig auf der mit Zucker bestreuten Arbeitsfläche ca. 4mm dünn ausrollen
  • Mit dem Ausstecher Sterne ausstechen und nebeneinander auf der Tarte verteilen
  • Das Eiweiß verquirlen und die Sterne bestreichen
  • Die Tarte im Ofen 30 bis 35min. goldgelb backen lassen
  • Herausnehmen und in der Form kurz abkühlen lassen, ca. 10min.
  • Aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter komplett abkühlen lassen

Image
Image
Über den Autor
Tim Schmidt

Tim Schmidt

Tim Schmidt arbeitet als freier Redakteur für die Odenwald Quelle. Er ist besonders im Mannheimer Raum für seinen Stadtblog MaWayOfLife bekannt.